Enzym - Darmerfahrung

nach Equiano Intensio

------------------------------------------------------------------

...eine ganz besondere Rezeptur!

...eine einzigartige Einnahmeanleitung!

...und mit einem gratis Darm-Videokurs!

Herzlich willkommen zu einer genialen Kombination an Lebensmitteln, mit der ich meinen Darm reinige! Doch zuerst ein paar Worte dazu, wie ich zu diesem Wissen kam…


Als ich wieder einmal auf einer meiner Selbsterkenntnisreisen war und einen entspannten Abend haben wollte, suchte ich, wo es in der Nähe eine Saunamöglichkeit gab. Glücklicherweise fand ich in dem kleinen Städtchen ein Health Center mit hochwertigem Essen, Gesundheitsprodukten und einer Sauna! Auf Anhieb verstand ich mich mit dem Besitzer des Ladens und wir kamen ins Gespräch. Nachdem ich ihm erzählte, dass auch ich Seminare anbiete, in denen Menschen über mehrere Tage nichts essen und sich dabei selbst begegnen, sagte er zu mir, dass er da etwas habe, was mich interessieren könnte. Ich war gespannt, da ich bereits vieles gemacht hatte und nicht mehr so leicht zu beeindrucken war. Dann erzählte er mir von einer Enzym-Darmreinigung, in der mehrjährig fermentierte Enzyme mit einer erhöhten Menge bestimmter Ballaststoffe gemischt und zugeführt werden. Das Ganze bot er relativ teuer an, doch irgendetwas in mir hatte ein gutes Gefühl bei dieser Sache. Trotz des Preises machte ich einen Termin mit ihm aus und kam bereits ein paar Tage später in die kleine Enzym-Darmreinigungs-Gruppe.

 

Überraschend war vor allem, dass die Enzymdarmreinigung nur einen Tag dauerte und trotzdem einen ziemlich guten Reinigungseffekt versprach. Wir waren alle gespannt und tranken den ganzen Tag über viel Wasser, nahmen Enzyme zu uns und füllten unseren Magen-Darm mit reichlich Ballaststoffen. Abends dann war ich komplett voll und spürte bereits, dass die Enzym-Darmreinigung ordentlich in meinem Körper arbeitete. Doch nicht nur körperlich, sondern vor allem auch energetisch durchlief ich einen sehr guten Reinigungsprozess. Am nächsten Morgen erwachte ich und spürte nach meinen Körperübungen, dass es so weit war: Mein schlangenartiges Ausscheidungsergebnis wurde geboren und wie in der Gruppe besprochen, hatte ich es in einem Behälter aufgefangen und fotografiert! Da jeder Mensch einen einzigartigen Körper hat, war nicht bei allen das Ergebnis so spektakulär wie bei mir. Doch hatte jeder aus der Gruppe verschiedene angenehme Effekte. Neben einem gereinigten Körpergefühl hatte ich vor allem auch eine schöne Freude, die von innen heraus kam. Ich merkte, dass solch eine Enzym-Darmreinigung, wie ich sie bis dahin noch nie gemacht hatte, auf verschiedenen Ebenen arbeitet und reinigt.


Als ich von meiner Reise zurückkam war ich begeistert! Und wie immer, wenn mir etwas gut getan hat, suche ich nach sinnvollen Möglichkeiten, sodass auch andere Menschen diese Erfahrungen machen können. Eine Zusammenarbeit mit dem Menschen, wo ich die Enzym-Darmreinigung gemacht hatte, klappte nicht. Ich war nicht zu hundert Prozent mit allen Inhaltsstoffen einverstanden! Also machte ich mich ans Werk und forschte, welche Kombination an Lebensmitteln auf welche Art und Weise eingenommen werden musste, um eine geniale und relativ kurze Darmreinigung zu ermöglichen. Doch nicht nur körperlich sollte sie reinigen, sondern auch feinstofflich, sodass ein Mensch im Zuge der Einnahme einen inneren energetischen Prozess durchläuft, der ihn nachhaltig auf verschiedenen Ebenen bereichern würde.

 

Nach einigen „interessanten“ Selbstversuchen und guten Freunden, die bereit waren ihren Darm mit mir experimentell zu reinigen, fanden wir die richtige Kombination mit den richtigen Mengen. Das Endergebnis präsentieren wir nun hier: Eine Enzym-Darmerfahrung mit hochwertigen Lebensmitteln, jedoch zum halben Preis im Vergleich zu dem, was ich beim ersten Mal dafür ausgab.


Ich wünsche dir viel Freude bei deiner Enzym-Darmerfahrung - „Alles Gute kommt von unten…“


Equiano Intensio


Unverbindliches Interesse anmelden

In nachfolgendem Formular kannst du dich gerne unverbindlich als Interessent anmelden. Sobald die Enzym-Darmerfahrung herausgebracht wird, bist du dann einer der Ersten, die bescheid bekommen!

 

PREIS: Voraussichtlich 135€

EFFEKT: Ein körperlicher und energetischer Prozess in einem!

BONUS: Die Enzym- Darmerfahrung kommt mit einem gratis Darm-Videokurs!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

MONATLICHE

SELBSTERKENNTNIS

INFOS

 

UND EINE

ATEMMEDITATION

VON EQUIANO GRATIS!



Für was eine Enzym-Darmerfahrung machen?

Was macht diese Enzym-Darmerfahrung so besonders? Die Kombination aus hochwertig-fermentierten Enzymen und bestimmten Ballaststoffen ist sowohl einzigartig in ihrer Kombination als auch darin, in welchen Mengen und Zeitabständen ich sie eingenommen habe! Das Einnahmeprotokoll bewirkt bei mir, dass in relativ kurzer Zeit eine effektive Darmreinigung passiert und ich innerhalb eines Tages einen Darmreinigungsprozess durchlaufe, dessen Auswirkungen bald körperlich und im Gemüt bemerkbar werden.


Nachfolgend findest du meine Erfahrungswerte und viele gesammelte Enzym-Darmerfahrungen anderer Menschen zusammengefasst:


DARMREINIGUNG
Ich freue mich, dass ich mit der Enzym-Darmerfahrung eine kurzweilige Möglichkeit gefunden habe, meinen Darm ziemlich gut zu reinigen. Zudem merke ich hier noch eine andere Reinigungswirkung, da nicht nur der Dickdarm gereinigt wird, wie beispielsweise bei einer Colon-Hydro-Anwendung, sondern auch der Dünndarm!


AUSGLEICHEND
Die Enzym-Darmerfahrung unterstützt meinen Körper physische und energetische Blockaden zu lösen. Dadurch entsteht ein freierer Energiefluss und ich fühle mich wieder ausgeglichener. Gerade Menschen, die sehr aktiv sind und viele alte Informationen/Giftstoffe in sich anhäufen, haben berichtet wie sie von der Enzym-Darmerfahrung profitiert haben. Aber auch Menschen mit einem trägen Lebensstil haben berichtet, dass die Enzym-Darmerfahrung wieder neue Energie gab, sodass ein Stück mehr Leichtigkeit ins Leben zurück kam.


NEUBEGINN
Die Enzym-Darmerfahrung wird von vielen Menschen als eine Art RESET empfunden. Es entsteht eine gesunde Basis um wieder neu zu beginnen. Beispielsweise eignet sie sich ideal dafür, um meinen aktuellen Ernährungsstil zu ändern und so auszurichten, dass die Ernährung mir wieder gut tut! Aber auch als Grundlage, um das Rauchen zu beenden oder anderweitig einen gesünderen und balancierteren Lebensstil zu führen, wurde die Enzym-Darmerfahrung bereits von anderen Menschen benutzt.


FASTENBEGINN
Wenn ich beschließe eine bestimmte Zeitperiode keine physische Nahrung zu mir zu nehmen, dann dient mir die Enzym-Darmerfahrung wunderbar als Einstieg für diese Zeit. Dadurch spare ich mir die Fasteneingewöhnungstage und bin bereits nach einem Tag mit einem guten Gefühl startklar für meine fortführende Körperreinigung.
WICHTIG: Diese Enzym-Darmerfahrung hat sich bei mir absolut nicht bewährt, nachdem ich bereits Tage ohne feste Nahrung verbracht hatte. Wieso? Da der Darm durch das Fasten bereits heruntergefahren ist und somit eine hohe Ballaststoffmenge nur schwer zu verarbeiten ist!

 

ENTZÜNDUNGEN & PARASITEN
Manche Menschen haben mir berichtet, dass sie mit der Enzym-Darmerfahrung eine gute Unterstützung empfinden, wenn es darum geht ihren Darm zu „ent-reizen“ und ein Übermaß an Feuerelement im Körper auszugleichen. Auch Parasitenberichte sagten, dass die ungewollten Mitbewohner mit samt der Enzym-Darmzufuhr geschwächt wurden!


ZUCKERSPIEGEL
Ich spüre jedes Mal sehr deutlich, dass mein Zuckerspiegel durch die Enzym-Darmerfahrung auf ein gesundes Level balanciert wird. Auch viele andere Menschen haben mir erzählt, dass sie danach wesentlich weniger Gelüste hatten.


BIOFILM
Es gibt Stimmen die sagen, dass eine Ansammlung von Bakterien und Giftstoffen im Darm, dazu führt, dass sich eine Schleimschicht an den Darmwänden bildet und somit Nährstoffe nicht mehr so gut aufgenommen werden können. Es gibt jedoch auch Gegenstimmen, die behaupten, dass der sogenannte „Biofilm“ gar nicht existiert. Im Rahmen der Enzym-Darmerfahrung möchten wir uns vom Konflikt über dessen Existenz entfernen und daher keine Versprechen geben oder Behauptungen aufstellen. Doch angenommen der Biofilm existiert, dann zeigen die Ergebnisse der Enzym-Darmerfahrungen die gängigen Anzeichen, dass dieser entfernt wurde. Nun gibt es aber auch Stimmen, die behaupten, dass die Entfernung des Biofilms durch Enzyme etwas kritisch ist, da durch dessen Auflösung sehr viele Bakterien und Giftstoffe auf einmal im Darm frei werden. Was jedoch bei der Enzym-Darmerfahrung kein Problem ist, da die spezielle Ballaststoffmischung alle freigewordenen Giftstoffe gleich weiter schiebt und zum Ausgang befördert!


Enzyme im Allgemeinen

Enzyme sind der Funke, der Leben möglich macht. Sie sind in jeder Tier- und Pflanzenzelle vorhanden und notwendig für jede chemische Reaktion, die im Körper abläuft. Ohne sie würde keine einzige Aktivität stattfinden. Weder Vitamine, Mineralien noch Hormone würden funktionieren. Enzyme sind so kostbar für unser Leben wie die Luft zum Atmen.


Von biologischer Perspektive her betrachtet sind Enzyme Substanzen, die als organische Katalysatoren fungieren. Das bedeutet, entweder sie initiieren chemische Reaktionen oder sie helfen dabei, dass diese schneller ablaufen. Sie selbst bleiben dabei völlig unverändert. Enzyme sind hoch spezifisch. Das bedeutet jedes Enzym wirkt nur auf ein bestimmtes Substrat und katalysiert nur bestimmte Reaktionen. Jedes Enzym besitzt zudem eine Fläche, die als aktive Seite bekannt ist.
Diese Seite passt genau zu der Form eines bestimmten Substrats um dieses aufzuspalten. Enzyme treten natürlicherweise sowohl in aktiven als auch inaktiven Formen auf. Jedoch können sie auch dauerhaft deaktiviert werden, wenn die Umweltbedingungen wie zum Beispiel Veränderung von Temperatur oder PH-Wert dazu führen, dass die aktive Seite denaturiert.


Das Enzymprodukt

ZUTATEN: Vollrohrzucker (30%), Mandarine (8%), Apfel (7,5%), Reis (6,7%), Banane (5%), Dattelpflaume (5%), Ananas (3,8%), Navelorange (3,5%), Sojabohne (3,5%), Karotte (3%), Aubergine (2,75%), Traube (2,5%), Limone (2,5%), Fruktose (1,7%), Glukose (1,7%), weißer Sesam (1,5%), Honig (1,4%), Papaya (1,4%), Knoblauch (0,7%), Aprikose (0,6%), Gerste (0,5%), Quitte (0,5%), Weizen (0,5%), Norialge (0,5%), Feige (0,5%), Zwiebel (0,5%), Pflaume (0,5%), Rettich (0,5%), Himbeere (0,5%), Tomate (0,5%), Dattel (0,5%), Hirse (0,3%), Walnuss (0,3%), Avocado (0,2%), Gurke (0,2%), Ingwer (0,2%), Safran (0,2%), Pfirsich (0,2%), Sellerie (0,15%).


NÄHRWERTE PRO 100 G
Energie: 1093 kj (261 kcal.), Eiweiß: 2,1 g, Kohlenhydrate: 62 g (davon Zucker 18,6 g = 30%), Fett: 0,1 g (davon gesättigte Fettsäuren: 0,0205 g), Salz: 0,15 g, Broteinheiten (BE): 5,14


WARUM VOLLROHRZUCKER?
Dieser verändert sich im Zuge der Fermentation und liegt nicht mehr in der Form vor, wie man ihn kennt. Es könnte zu Beginn erschreckend wirken, dass ein Drittel des Produkts Zucker ist, doch wird dieser lediglich für die Fermentation benötigt. Beim Endprodukt nimmst du also keinen Zucker zu dir!


WAS IST MIT FRUKTOSEINTOLERANZ?
Die Früchte der Enzymreinigung werden fermentiert, was bedeutet, dass am Ende ein Inhaltsstoff vorliegt, der absolut vertragen wird und nichts mehr mit Fruktose zu tun hat!

 

ALLERGENE INHALTSSTOFFE
In der Zutatenliste sind typische allergene Stoffe, die von manchen Menschen nicht vertragen werden. Jedoch werden diese Stoffe durch die Fermentation so verändert, dass sie absolut für Allergiker verträglich sind und nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form vorliegen! Man-Koso ist alkoholfrei und die Zutaten stammen aus einem biologischen Anbau. Da das Produkt aus Japan kommt ist es nicht möglich im deutschsprachigen Raum dafür ein offizielles Biozertifikat zu bekommen. Die Behörden meinen dazu, dass sie nicht nachprüfen können, ob das Produkt dem europäischen Biostandart entspricht.


Die Ballaststoffmischung

Neben den hochwertigen Enzymen, spielt die Ballaststoffmischung bei der Enzym-Darmerfahrung eine wesentliche Rolle. Eine hohe Ballaststoffmenge bewirkt verschiedene Dinge im Körper. Vor allem im Darm sorgt sie dafür, dass alte Essensreste abgetragen und ausgeschieden werden. Diese Ballaststoffmischung enthält 5 verschiedene, sinnvolle Ballaststoffe, die meinen Darm enorm unterstützen und helfen, ihn ausgewogen zu regulieren.


FLOHSAMENSCHALEN
Bei Verdauungsproblemen werden Flohsamen gerne eingesetzt, um sowohl Durchfall als auch Verstopfungen wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Flohsamenschalen haben die Fähigkeit um ein Vielfaches ihres Eigengewichts aufzuquellen und viel Wasser zu binden. Durch diese Eigenschaft bilden sie an der Darmwand eine Schleimschicht, die schützend wirkt und gereizte Stellen im Darm vor noch mehr Reibung bewahrt. Zudem wird den Flohsamenschalen nachgesagt, dass sie schädliche Stoffe an sich binden. Flohsamenschalen sind geschmacksneutral, allergenfrei, glutenfrei, vegan und können gut mit anderen Nahrungsmitteln kombiniert werden. Im Durchschnitt enthalten 100g rund 72g Ballaststoffe!

 

HAFERFASERN
Haferfaser wird aus der Haferspelze gewonnen und auf eine spezielle Weise veredelt. Haferfasern haben bioaktive Bestandteile. Diese Nahrungsbestandteile sind wie Mineralstoffe und Vitamine für den Körper. Haferfasern quellen stark und können viel Wasser aufnehmen, was die Verdauung unterstützt. Sie enthält eine besonders wertvolle Kombination von löslichen und unlöslichen Ballaststoffen. Im Durchschnitt enthalten 100g Haferfasern rund 90g Ballaststoffe.


APFELFASERN
In einem schonenden Verfahren werden Äpfel entsaftet und getrocknet, wodurch Apfelfasern gewonnen werden. Apfelfasern bestehen zum Großteil aus löslichen Ballaststoffen, die man Pektine nennt. Sie haben eine präbiotische Wirkung auf die Darmflora, wodurch Apfelfasern eine sehr gute Unterstützung für die Verdauung sind. Im Durchschnitt enthalten 100g Apfelfasern rund 60g Ballaststoffe. Davon sind dann in etwa 30g Pektine.


JOHANNISBROTKERNMEHL
Die im Johannisbrotkernmehl enthaltenen Wirkstoffe lindern Magenschleimhautentzündungen, unterstützen die Senkung des Cholesterinwertes und des Blutzuckerspiegels. Ihr hohes Quellvermögen wirkt sich angenehm auf die Verdauung aus, da sie schleimlösend, antibakteriell, harntreibend und auch abführend sind. Johannisbrotkernmehl ist nährstoffreich, glutenfrei, vegan und geschmacksneutral. Es besteht zu ca. 50% aus dem Wirkstoff Carubin, der für die Quellfähigkeit verantwortlich ist. Im Durchschnitt enthalten 100g rund 74g Ballaststoffe.

 

AGAR-AGAR
Aus sonnengetrockneten Meeresalgen wird Agar-Agar gewonnen. Es wird gerne als natürliches Geliermittel verwendet und dient der Ballaststoffmischung durch seine Fähigkeit sehr gut zu binden. Agar-Agar ist sehr quellfähig, abführend und verdauungsfördernd. Agar-Agar besteht zu 70 % aus Agarose und zu 30 % aus Agaropektin.


DIE MISCHUNG
Eine Pulvermischung aus Flohsamenschalen, Haferfasern, Apfelfasern, Agar-Agar und Johannisbrotkernmehl hat sich nach einigen Tests von verschiedenen Ballaststoffen, bei mir sehr gut bewährt. Die Ausscheidung der Enzym-Darmerfahrung kann dadurch zu einer großen „Ballaststoffschlange“ werden, die viele kleine Kotreste und Giftstoffe gebunden nach Draußen befördert!